Unsere Reisegruppe in Ecuador – Teil VI!



Abschied aus Ecuador!

Zum Abschluss haben wir Riobamba besucht. Die ursprüngliche, bereits von den Inka gegründete und zur Kontrolle für die Provinz gedachte Stadt, wurde 1797 durch ein sehr schweres Erdbeben komplett zerstört. Die wiedergegründete Stadt wuchs Dank der Zugverbindung vom Pazifik nach Quito rasch an. Bis die Bahn 1964 eingestellt wurde, was zum wirtschaftlichen Kollaps führte. Nach und nach erholte sich die Wirtschaft und sie ist durch viele Märkte, die ganzjährig stattfinden, wieder aufgeblüht und wächst rasch.

Ein besonderes Erlebnis war die Einladung zu Ximena und Marco Cruz „Expediciones Andinas“ zum Essen. Marco hat unsere Gruppe durchgehend bestens versorgt und unterstützt. Er hat die Reise für unsere Gruppe durch seine Infos zu Land, Leute und Geschichte unvergesslich gemacht ?! Vielen herzlichen Dank dafür!

Unsere Gäste incl. unserem Bergführer Stefan Hofmeister sind wieder wohlbehalten zu Hause angekommen. Ihre Erählungen sind mitreißend und machen Lust auf mehr…

Vielen Dank für die super Berichterstattung während der Reise, so konnte die Blue Mountain Spirit Gemeinde ein bisschen Teil haben an dieser tollen Reise.

Die letzten Eindrücke aus Ecuador für Euch…

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.