Watzmann Ostwand und Watzmannüberschreitung

Watzmann-Ostwand---In-der-ausgesetzten-Querung

König Watzmann im Berchtesgadener Land

Das Watzmannmassiv mit seiner unverkennbaren Form ist eines, wenn nicht sogar das Wahrzeichen, des Berchtesgadener Landes.
Als zentraler Gebirgstock beeindruckt der Watzmann nicht nur durch seine Größe, sondern auch durch seine Schönheit und Form.
König Watzmann, Watzmann Frau und die 5 Kinder sind zudem sagenumwobene und zu Stein gewordene Figuren.
Mit der Watzmann Ostwand hat der Berg zudem die höchste Felswand der Ostalpen.

Für eine unvergessliche Tour stehen diese 2100 Hm. Von St. Bartholomä aus startende erreicht man über das Schuttkar, die Wasserfallplatte und die Rampe die Gipfelschlucht.
Von hier klettert man weiter zur Biwakschachtel und zur Südspitze. Nun kann man ins Wimbachgries absteigen oder die Gratüberschreitung mitmachen.

Wer lieber die Watzmannüberschreitung angehen möchte, der startet an der Wimbachbrücke. Mit dem Watzmannhaus hat man einen herrlich gelegenen Stützpunkt hoch über der Ortschaft.
Hocheck-Mittelspitze-Südspitze bilden am zweiten Tag die drei Gipfel, über welche man kletternd und gehend die komplette Gratüberschreitung macht.

Wir begleiten Dich gern auf diesen Touren.
Schau rein oder frag uns einfach an: info@bms-bergschule.de
Wir feuen uns auf deine Nachricht.

  • Watzmann-Ostwand---In-der-ausgesetzten-Querung
  • Watzmann-Ostwand---Kurz-vor-der-Gipfelschlucht
  • Watzmannüberschreitung---Am-Beginn-der-Watzmannüberschreitung
  • Watzmann-Ostwand---Rampe
  • Watzmannüberschreitung---Watzmannhaus
  • Watzmannüberschreitung---Zustieg-zum-Hocheck
  • Wanderung - Watzmann König der Berchtesgadener - Blick ins Wimbachgries
  • Watzmannüberschreitung---Am-Watzmanngrat



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.