Silvretta Durchquerung

 
479,00 € / p.P.
Saison
Frühling
SCHWIERIGKEIT
Medium
Tourdauer
5 Tage
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-am-Gipfel-des-Großen-Piz-Buin
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-zum-Großen-Piz-Buin
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-zur-Großen-Piz-Buin-mit-Blick-zum-Ochsentaler-Gletscher
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-in-Tirol,-Vorarlberg-und-Graubünden
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-am-Ochsenkopf-mit-Blickzur-Dreiländerspitze
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-im-Fimbertal-zum-Kronenjoch
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-am-Skidepot-in-der-Buinscharte
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-zur-Dreiländerspitze
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-im-Anstieg-zur-Breiten-Krone
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour--am-Eisbruch-des-Ochsentaler-Gletschers
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-Abfahrt-zum-Silvretta-Stausee-und-zur-Bieler-Höhe
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-Abfahrt-vom-Kronenjoch-zur-Jamtalhütte
  • Silvretta-Durchquerung---Skitour-am-Gipfelgrat-der-Dreiländerspitze

Skitouren in Tirol, Vorarlberg und Graubünden

In 5 Tagen durchqueren wir einen der wohl schönsten Teile der Silvretta. 4 Gipfel über 3000m besteigen wir dabei. Der bekannteste dieser Auswahl ist sicherlich der Piz Buin.
Wir starten in Ischgl und schweben zunächst mit den Bergbahnen hinauf ins Skigebiet. Mit ein paar Abfahrten verbunden erreichen wir so den Piz da Val Gronda. Ab hier betreten wir für die nächsten Tage die beeindruckende Bergwelt der Silvretta. Von der Heidelberger Hütte ziehen wir unsere Spuren zum ersten 3000er, der Breiten Krone. Anschließend wechseln wir hinüber ins Jamtal zur gleichnamigen Hütte. Der dritte Tag bringt uns nun auf die Schweizer Seite nach Graubünden und zur Tuoi Hütte. Das nächste Ziel, der Große Piz Buin, steht hier sprichwörtlich vor der Haustür. Wir queren abermals die Grenze zurück nach Vorarlberg und zum letzten Stützpunkt, der Wiesbadener Hütte.
Der Abschluss unserer Reib´n ist der Ochsenkopf und die lange Abfahrt hinaus nach Galtür.

Touren Highlight:

  • Wunderschöne Gebietsdurchquerung
  • Vier Gipfel über 3000m
  • Besteigung des Großen Piz Buin
  • Hütten mit Komfort und guter Küche
  • Unterwegs zwischen Tirol, Vorarlberg und Graubünden
Termine
Tourtermine Bergführer Buchen
11/03/2020 - 15/03/2020 Stefan Hofmeister Bergführer Buchen
25/03/2020 - 29/03/2020 Bergführer-Viola-Goldhofer Buchen
08/04/2020 - 12/04/2020 Bergführer-Andreas-Hauser Buchen
  • Programm

    1.Tag
    Treffpunkt um 11:00 Uhr in Ischgl am Parkplatz der Heidelberger Hütte. Kurz nach der Ortseinfahrt gegenüber der Tankstelle.
    Wir gehen gemeinsam zur Bahn des Piz Val Gronda, um mit dieser hoch über das Fimbatal zu schweben. Somit haben wir am ersten Tag noch die Möglichkeit das Skigebiet etwas auszunutzen und abschließend eine tolle Abfahrt bis zur Hütte.
    Nach dem Eintreffen besprechen wir den nächsten Tourentag und genießen den Abend.
    Gehzeit ca. 3 Std., Aufstieg 0 m, Abstieg 600 m

    2.Tag
    Die Breite Krone 3079m steht als erster Dreitausender an. Am Kronenjoch angelangt ist oftmals Skidepot und der letzte Anstieg zu Fuß.
    Die Abfahrt ins Jamtal erfolgt über nordseitige und meist sanfte Hänge, welche oftmals noch lange Pulverschnee bereit halten.
    Die Jamtalhütte bringt uns erneut einen guten Komfort und gutes Essen.
    Gehzeit ca. 5-6 Std., Aufstieg 850 m, Abstieg 900 m

    3.Tag
    Heute steigen wir über den Jamtalferner auf die Hintere Jamspitze 3156m. Die Abfahrt bringt uns gleich hinüber nach Graubünden und zur Tuoi Hütte. Die oberen Hänge sind etwas steiler und werden zur Hütte hin immer sanfter.
    Gehzeit ca. 5-6 Std., Aufstieg 1000 m, Abstieg 900 m

    4.Tag
    Der Große Piz Buin 3312m ist wohl der bekannteste, wenn auch nicht höchste Berg der Silvretta. Direkt vor der Hüttentüre sieht man auf die felsige Südseite, welche zunächst keinen Skitourengipfel vermuten lässt. Der Anstieg führt über Mittagsplatte und Fuorcla da Cuntin auf die Nordseite und zum Skidepot in der Buinlücke. Ab hier geht es in teilweise steilem Gelände und leichter Kletterei hinauf auf den relativ flachen Gipfelaufbau.
    Die Abfahrt erfolgt nach Norden über den Ochsentaler Gletscher, der im unteren Bereich immer noch schöne Gletscherbrüche aufweist und mit kurzem Gegenanstieg zur Wiesbadener Hütte.
    Gehzeit ca. 6-7 Std., Aufstieg 1200 m, Abstieg 1000 m

    5.Tag
    Der Ochsenkopf 3057m ist der Abschluss unserer Berge über der 3000m Marke. Ein kurzer, steiler Hang hinter der Hütte bringt uns in flaches Gelände, welches wir bis zur Tiroler Scharte mit Ski begehen können. Der letzte Anstieg erfolgt nochmals per Pedes.
    Die anschließende lange Abfahrt bringt uns wieder nach Tirol. Das Jamtal und der Blick zurück bringen uns nochmals die Schönheit der Silvretta Berge näher. Nach einer kurzen Pause in der Jamtalhütte kommen wir nach Galtür und von dort mit dem Postbus nach Ischgl.
    Gehzeit ca. 5 Std., Aufstieg 600m, Abstieg 2400m

  • Schwierigkeitsbewertung

    Du bist ein(e) SkitourengeherIn, die/der im Aufstieg und ebenso in der Abfahrt bei wechselnden Schneeverhältnissen gut am Ski steht. Kondition für Gehzeiten bis 7h ist nötig. Kenntnisse über die Lawinenverschüttetensuche sollten vorhanden sein. Kurze Anstiege mit Steigeisen und Pickel sowie leichte Kletterei bei den Gipfelanstiegen erwarten Dich.

  • Ausrüstung

    Bekleidung
    Skitourenschuhe, Skisocken + Ersatz, Skitourenhose, Wind- und Wasserabweisende Überhose empfohlen (z.B. Gore-Tex), Wärmeschicht: Pullover, Jacke (z.B. Fleece, Softshell, Primaloft, leichte Daune), Wind- und Wasserabweisende Überjacke (z.B. Gore-Tex), Unterwäsche + Ersatz, Warme Mütze, Dünne Sturmhaube, Sonnenhut / Sonnenkappe, Warme und wasserabweisende Fingerhandschuhe, Überhandschuhe für die Abfahrt, Skibrille Alpin, Gletscherbrille (Gläser Schutzkategorie 4)

    Notfallausrüstung
    Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, pers. Medikamente), Leichter Biwaksack

    Persönliche Ausrüstung
    Hüttenschlafsack, Waschzeug, Sonnencreme LSF 50, Lippenbalsam, Persönliche Fotoausrüstung, Oropax, Trinkflasche oder Trinksystem (Camelback) mind. 1 Liter, Alpenvereinsausweis (DAV, OEAV, SAC) falls vorhanden

    Technische Ausrüstung
    Bergrucksack ca. 35 Liter, Regenhülle für Rucksack oder wasserdichter Innenpacksack für Bekleidung, Teleskopskistöcke mit großen Tellern, Skitourenski, Skitourenfelle, Harscheisen, LVS Gerät, Lawinenschaufel, Lawinensonde, Steigeisen mit Antistollplatte, Sitzgurt, 1 x Schraubkarabiner (HMS), 1 x Safebiner (z.B. Petzl Balllock), 2 x Normal Karabiner, 2 x Reepschnur 6mm / 4m und 2m lang, 1 x Bandschlinge 120cm, Eispickel, Stirnlampe

    Verpflegung
    Zwischenverpflegung Brot, Wurst, Käse, Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel oder Energieriegel

  • Leistungen und zusätzliche Kosten

    Leistungen

    • 5 Tage Bergführer
    • Min 4 / Max 4 Teilnehmer

    Zusätzliche Kosten

    • Individuelle Anreise
    • Parkgebühr in Ischgl ca. 50,- €
    • Bergbahnen und Transfers ca. 50,- €
    • ca. 55,- € ÜN/HP pro Tag
  • Wissenswertes

    Vermeide jedes überflüssige Gewicht. Der komplette Rucksack muss jeden Tag von Hütte zu Hütte getragen werden.
    Die Bezahlung auf allen Hütten kann in EURO erfolgen. Keine EC-Karten Zahlung möglich.

    Sollte der Parkplatz der Heidelberger Hütte belegt sein, dann ist das Parkhaus direkt bei der Pardatschgratbahn die zweckmäßigste Alternative.

  • Unterkunft

    Die Unterkünfte während der Durchquerung werden von BMS organisiert. Solltest Du vor- oder nach der Tour noch länger im Gebiet bleiben wollen, bitten wir dies selbst zu organisieren. Wir sind jederzeit behilflich mit Tipps zu weiteren Zielen, zur Vorbereitung und zu den Unterkünften.

Ablaufplan
  • 1.Tag: 11:00 Parkplatz Heidelberger Hütte und Auffahrt zum Piz da Val Gronda
  • 2.Tag: Breite Krone und Übergang zur Jamtalhütte.
  • 3.Tag: Hintere Jamspitze und Abfahrt zur Tuoi Hütte
  • 4.Tag: Besteigung des Piz Buin und Übergang zur Wiesbadener Hütte
  • 5.Tag: Ochsenkopf und lange Abfahrt nach Galtür

PREMIUMPARTNER

KOOPERATIONSPARTNER